Shoa


Humanismus, Kultur, Religion, Wissenschaft – nichts davon hat den Holocaust verhindern können. Auch heute schafft es die Erinnerungskultur nicht, dass unsere Gesellschaft Vertreibung, Kinderarbeit, Krieg und Genozide auf der ganzen Welt verhindert. Zumeist ist unsere westliche Welt der eigentliche Verursacher dieser Probleme..
Kann ich hier etwas verändern?
Kann die Kunst hier etwas verändern?
 "Wo soll ich beginnen? Die Welt ist groß. Ich werde also mit dem Land beginnen, das ich am besten kenne, mit meinem eigenen. Aber mein Land ist grroß. Ich fange doch lieber mit meiner Stadt an. Aber meine Stadt ist so groß. Am besten beginne ich mit meiner Straße. Nein, mit meinem Haus. Nein, mit meiner Familie. Ach was, ich beginne bei mir." Elie Wiesel
Meine künstlerische Auseinandersetzung mit der Shoah konzentriert sich im Wesentlichen auf die Darstellung von Kindern. Sie stehen für Unschuld und Zukunft. An den Kindern können wir den Zustand einer Gesellschaft ablesen. Es ist unser Auftrag, Kinder nicht Opfer sein und sie zu Tätern werden lassen.

 


Wenn Ihnen ein Werk besonders gefällt und dieses nicht im Shop angeboten wird, können Sie mir gerne eine Anfrage senden